- Anzeige -


Heilsteine

Aus ADHSpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siehe auch: Behandlung (Hauptartikel)

Heilsteine
Logo
Indikation keine
Therapieform keine
Wirksamkeit unbelegt
Wirkung Placeboniveau

Als Heilsteine werden Minerale bezeichnet, die bei Krankheiten eine heilende Wirkung haben, das allgemeine Befinden verbessern und auch zur Verbesserung einer ADHS-Symptomatik beitragen sollen. Es existieren keine wissenschaftlichen Hinweise auf eine Heilwirkung.

Anwendung

Eine Heilwirkung der Steine soll durch das Auflegen auf bestimmte „Chakren“ am Körper, Einlegen in Wasser oder das Tragen am Körper erzielt werden, wobei die Steine bestimmte Schwingungen an das Invidivuum abgeben sollen. Ein Aufstellen größerer Steine soll in der Umgebung heilende Wirkungen freisetzen. Die invididuelle Wirkung soll je nach Farbe, Form und Mineral variieren.

Die Auswahl des richtigen Steines soll mittels intuitiven "Erspürens" getroffen werden.[1]

Wirksamkeit

Es existieren keine über den Placebo-Effekt hinausgehenden Nachweise, die eine Wirkung von Heilsteinen belegen.

Rechtliches

Mit einem Urteil im Jahr 2008 entschied das Landgericht Hamburg, dass das Bewerben von Steinen als "Heilsteine" aufgrund der fehlenden wissenschaftlichen Hinweise auf heilende Wirkungen irreführend sowie unlauterer Wettbewerb ist. Dies gilt auch dann, wenn auf den fehlenden wissenschaftlichen Nachweis von Heilwirkungen hingewiesen wird.[2]

ADHS-Therapie

Heilsteine stellen keinen Ersatz für ADHS-Therapien dar, deren Wirksamkeit nachgewiesen ist.

Weitere interessante Artikel

Info.jpg

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Heilsteinberatung.de
  2. http://www.it-recht-kanzlei.de/index.php?id=%2Fview&cid=3756&print=1
Weiteretherapie.png