Sozialtrainer UG

Aus ADHSpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sozialtrainer Logo.png

Die Sozialtrainer UG (selbstreferentiell: „Sozialtrainer - Hilfe bei AD(H)S & anderen Lernproblemen“) ist ein Anbieter von Fortbildungsprogrammen mit Sitz in Brandenburg an der Havel, der unter anderem pädagogische und lerntherapeutische Weiterbildungskurse anbietet. Ein Schwerpunkt des Anbieters liegt im Bereich von ADHS und Lernstörungen.

Geschichte

Maskottchen der Sozialtrainer UG

Die Sozialtrainer UG wurde im Jahr 2006 vom Erzieher Mirko Mieland und der Sozialwirtin Ute Heidorn zunächst als Sozialtrainer GbR gegründet. Das als Fernlehrgang weiterentwickelte Konzept ging in Teilen aus dem damals vom KVHS Norden durchgeführten Präsenzkurses Sozialtrainer hervor.

Im Laufe der Zeit wurden verschiedene Präsenz- und Fernveranstaltungen zum vorhandenen Kursprogramm ergänzt. Laut eigenen Angaben wurde sich bei der Entwicklung an Prinzipien von Lauth, Neuhaus, Muth und anderen orientiert.

Seit dem Jahr 2016 firmiert der Anbieter als haftungsbeschränkte Sozialtrainer UG.

Angebot

Das Angebot der Sozialtrainer UG beinhaltet im Bereich der als berufsbegleitenden Fernkurse angebotenen Fortbildungsmöglichkeiten die Programme

  • Sozialtrainer (Schwerpunkt ADHS und Lernstörungen)
  • Entspannungstrainer (Schwerpunkt Stressbewältigung) sowie
  • Entwicklungstrainer (Schwerpunkt Erziehung, Verhalten und Entwicklung).

Die zugehörigen Materialien werden dabei auch auf einer dafür eingerichteten Plattform online zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus kann die Fortbildung Sozialtrainer auch deutschlandweit als Präsenzkurs gebucht werden.[1]

Zum Angebotsspektrum gehören ferner verschiedene Rufseminare. Dabei handelt es sich um Präsenzkurse, die sich vornehmlich an soziale Einrichtungen richten.[2]

Nach Belegung einer Fortbildungsmaßnahme können für verschiedene Kursinhalte auch interne Fachkundeprüfungen absolviert werden.[3]

Schwerpunkt ADHS

Die Sozialtrainer UG bietet unter anderem auch Seminare und Fortbildungsveranstaltungen für den Bereich ADHS an. Hierzu zählt insbesondere der Fernlehrgang „Sozialtrainer/in für Kinder und Jugendliche mit ADHS und anderen Lernstörungen“. Letzterer richtet sich zum Beispiel an Erzieher, Lehrer, Fachkräfte aus dem psychosozialen Bereich und Ärzte, aber auch im Sinne einer vertiefenden Psychoedukation an selbst betroffene Erwachsene oder Eltern betroffener Kinder.

Das Konzept setzt sich aus vier bzw. fünf Phasen zusammen[4], die neben der Grundlagenvermittlung zu den relevanten Bereichen (darunter Aufmerksamkeits- sowie Wahrnehmungs- und Teilleistungsstörungen, körperliche und geistige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, Hochbegabung, Autismus-Spektrum, Diagnostik) vor allem der professionellen Vermittlung verschiedener pädagogischer und lerntherapeutischer Interventionen gelten. Eine praxisnahe Anleitung soll dabei einen Transfer auf die Lebenswirklichkeit und die Gestaltung entsprechender Schlüsselsituationen gewährleisten.

Für sich weiterbildende Therapeuten in Selbstständigkeit besteht zusätzlich die Möglichkeit, ein Modul mit dem Inhalt „Marketing“ zu belegen.

Im Anschluss an das Fortbildungsseminar kann intern eine Fachkundeprüfung absolviert werden, für dessen erfolgreichen Abschluss der Teilnehmer ein Zertifikat erhält, das vom Anbieter ausgestellt wird.[5]

Siehe auch

Weblinks

Weitere interessante Artikel

Info.jpg

Einzelnachweise

  1. http://www.sozialtrainer.de/praesenzkurs/
  2. http://www.sozialtrainer.de/traegerangebote/rufseminare/training-sozialer-kompetenzen/
  3. http://www.sozialtrainer.de/fachkundepruefung/
  4. http://www.weiterbildungsinitiative.de/uploads/tx_keeducationprovider/Informationsmappe_Fernkurs_Sozialtrainer.pdf
  5. http://www.sozialtrainer.de/fachkundepruefung/sozialtrainer/