- Anzeige -


Adam Alfred

Aus ADHSpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Adam Alfred

Adam Alfred ist ein promovierter Kinderarzt, Kinder- und Jugendpsychiater, Homöopath und Autor verschiedener Ratgeber zum Thema ADHS. Er ist in eigener Privatpraxis (München) niedergelassen, außerdem ist er in einer Gemeinschaftspraxis (Prien am Chiemsee) tätig.[1] Alfred ist Vater von fünf Kindern.[2]

Leben

Alfred studierte Medizin an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München und erlangte seine Approbation im Jahr 1979. Es folgten eine Promotion und die Facharztausbildung im Fach Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Kinderpoliklinik der LMU München (1979-1985) sowie an der Heckscher Klinik München (1985-1989). Im Jahr 1991 schloss er seine Psychoanalyseausbildung an der Münchner Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse/Psychotherapie ab.

Seit 1989 ist Alfred in eigener Privatpraxis in München niedergelassen. Darüber hinaus ist er in einer Gemeinschaftspraxis in Prien am Chiemsee tätig.[3][4]

In den Jahren 2002 bis 2005 führte Alfred zur Einführung des Methylphenidat-Präparats Concerta klinische Studien für die Pharmaunternehmen Lilly und Janssen-Cilag durch.

Tätigkeiten im Bereich ADHS

Neben seiner Tätigkeit als Kinderarzt ist Alfred zudem Autor verschiedener Ratgeber-Literatur. Außerdem betreibt er - unter anderem mit Astrid Neuy-Bartmann - eine Website namens myadhs.com. Diese stellt einen psychoedukativen ADHS-Ratgeber dar, der mit einer leicht verständlichen Sprache für Kinder und Jugendliche vorgesehen ist.[5] Darüber hinaus ist Alfred Organisator zahlreicher Fortbildungsveranstaltungen zum Thema ADHS und Leiter des ADHS Kompetenznetzwerks München.[6]

Pädagogische Software „2weisteins Welt“

Alfred war an der Entwicklung der E-Learning-Software „2weisteins Welt“ beteiligt. Dabei handelt es sich um eine für Grundschulkinder vorgesehene, von der ehemaligen Firma Brainmonster Studios entwickelte Lernsoftware, die auf einer pädagogisch-psychologischen Lernmethode basiert.[7] Es sind etwa 200 Rätsel und 5000 Mathematik-Aufgaben enthalten. Die Software wurde im September 2008 erstveröffentlicht und gewann zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Kindersoftwarepreis TOMMI[8] sowie den Lara Award.[9]

Literatur (Auswahl)

  • mit Neuy-Bartmann und Rothfelder: AD/HS-Praxishandbuch. ADHS-Zentrum München (AZM), München, 2. Auflage 2011, ISBN 3732248682.
  • mit Neuy-Bartmann und anderen: My ADHS.com. ADHS-Zentrum München (AZM), München, 1. Auflage 2010, ISBN 981333306
  • mit Eiden, Herber: Lernen im Spiel – mit neuen Medien: Wie Computerspiele das Lernen fördern können. 2013, ISBN 3848260387.
  • mit Stefanie Eiden, Alexander Geist und anderen: Lernen mit AD/HS - in der Schule: Wie Lehrer ihre Schüler unterstützen können. Books on Demand, 1. Auflage 2013. ISBN 3732240258

Weblinks

Weitere interessante Artikel

Info.jpg

Einzelnachweise

  1. http://jugendpsychiatrie-muenchen.de/pages/team.php
  2. http://myadhs.com/wer-wir-sind/
  3. http://jugendpsychiatrie-muenchen.de/pages/team.php
  4. http://www.kinderpsychiatrie.bayern/
  5. http://myadhs.com/
  6. http://adhs-netz.com/pages/organisation.php
  7. http://adhs-muenchen.net/pages/adhs-zentrum/buchbestellung.php
  8. http://www.boersenblatt.net/auszeichnungen_.283836.html
  9. http://www.lara-award.de/award/preistraeger/archiv/preistraeger-2009